Deutscher Frauenverein zu Pretoria

Schon seit 95 Jahren gibt es den Deutschen Frauenverein zu Pretoria. Es waren arme Zeiten Anfang der 20er Jahre, als unsere Frauen sich am 29 Juni 1921 zum ersten Mal trafen, um als Nähverein bedürftigen Mitmenschen zu helfen und auch deutsche Geselligkeit zu pflegen.


Unermüdlich kam man dann regelmäßig zusammen. Unser Verein erlebt seitdem ständiges Wachstum in Mitgliedschaft, Hilferleistungen, Nächstenliebe und Verbundenheit. Geselligkeiten sind bis heute stets mit Sammelaktionen verbunden ud so wurde in frühen Jahren des Vereins Grund und Boden erworben, um unser eigenes Zuhause einzurichten.

  • Mit großer Freude konnten wir bereits 1963 mit Freunden und Gönnern im ältesten Gebäude unseres Altersheims erstmals Senioren aus der deutschsprechenden Gemeinschaft aufnehmen.

    Und das Wachstum ging weiter. Es erfogte Erweiterung des Altersheims. Pflegeheim (1982), das DEFRA-Wohnheim, der Ohlthaver-Saal für unsere Veranstaltungen und Erweiterungen der vorhandenen Einrichtungen und die Familie wuchs weiter denn da war noch das unbebaute Grundstück an der Ecke....

    .... lange Jahre hatte es gedauert bis die Frauen und Männer (ja, seit vielen Jahren sind auch Männer Mitglied im Frauenverein) vom Vorstand die große Aufgabe anvisierten, ein Deutsches Senioren Wohnheim mit größeren, komfortablen Wohnungen als Life Right Ownership (LRO) zu bauen. Nur wer die Plan-und Baujahre erlebt hat, kann die enorme Leistung würdigen: nach sechs Monaten auf dem Markt waren fast alle 73 Wohnungen verkauft.

    Seit Ende 2005 leben unsere Senioren nun im DSW und geniessen die vielen Annehmlichkeiten und Gemeinschaftsrämen. Allen Bewohnern steht medizinishe Betreuung einer Approbierten Schwester täglich (wochentags) kostenlos zur Seite.